Marken sind Zeichen, die im Handelsverkehr verwendet werden, um Produkte zu kennzeichnen. Im Rahmen der Rechte am geistigen Eigentum sind Marken etwas sehr Nützliches.

Marken haben eine große Durchschlagskraft – Sie sollten daher nicht ohne Marke wirtschaftlich tätig sein.

Die Verordnung (EG) Nr. 207/2009 des Rates vom 26. Februar 2009 über die Unionsmarke enthält folgende Begriffsbestimmung:

Unionsmarken/ EU-Marken können Zeichen aller Art sein, insbesondere Wörter, einschließlich Personennamen, oder Abbildungen, Buchstaben, Zahlen, Farben, die Form oder Verpackung der Ware oder Klänge, soweit solche Zeichen geeignet sind,

  1. waren oder Dienstleistungen eines Unternehmens von denjenigen anderer Unternehmen zu unterscheiden und
  2. in dem Register der Unionsmarken […] in einer Weise dargestellt zu werden, dass die zuständigen Behörden und das Publikum den Gegenstand des dem Inhaber einer solchen Marke gewährten Schutzes klar und eindeutig bestimmen können.

Was bedeutet eine Marke in der Praxis?

  • Ihre Kunden erkennen Sie an Ihrer Marke und entscheiden sich aufgrund der Marke für Sie.
  • Mit Ihrer Marke heben Sie sich von anderen Wettbewerbern ab.
  • Sie können Ihre Marke schützen und darauf aufbauen, wenn Sie sie eintragen lassen.

In einigen Ländern erhalten Sie sogar Schutz, wenn Ihre Marke nicht eingetragen ist, solange sie benutzt wird. Sie sind jedoch gut beraten, Ihre Marke eintragen zu lassen, denn nur so erreichen Sie den bestmöglichen Schutz.

Die einzige Voraussetzung für die Eintragung einer Marke besteht darin, dass sie klar definiert sein muss, andernfalls können weder Sie noch Ihre Mitwettbewerber sicher sein, was genau Ihre Eintragung abdeckt.

Sie können die folgenden Arten von Marken eintragen lassen:

Wortmarke

Eine Wortmarke besteht aus Wörtern, Buchstaben, Ziffern oder beliebigen sonstigen Schriftzeichen.

Bildmarke

Eine Bildmarke wird durch Bilder, Grafiken oder Abbildungen dargestellt.

Bildmarke mit Buchstaben

Eine Bildmarke mit Buchstaben besteht aus einer Kombination von Bildern, Grafiken oder Abbildungen mit Wörtern oder Buchstaben.

Dreidimensionale Marke

Eine dreidimensionale Marke besteht aus einer dreidimensionalen Form, z. B. aus der Ware selbst oder deren Verpackung.

Farbmarke an sich

Eine Farbmarke an sich wird nur zur Eintragung einer Farbe an sich verwendet, anhand derer Waren oder Dienstleistungen unterschieden werden.

Hörmarke

Eine Hörmarke muss unter Verwendung von Methoden zur grafischen Klangdarstellung, z. B. einer Notenschrift (♫), dargestellt werden.

Unionsmarke anmelden